Koordination, Kraft und Gleichgewicht - Sturzprävention 2.0

Mit zunehmendem Alter nehmen körperliche und geistige Leistungen ab, so zum Beispiel die Muskelkraft, das Seh-, Hör- sowie Reaktionsvermögen und die körperliche Koordination.

In jedem von uns ist der Wunsch nach schmerzfreier Bewegung groß und dies möglichst auch im höheren Alter. Mit kybun kommt man durch die elastisch-federnde kybun Matte diesem Gefühl sehr nahe. Zum Glück bringt die kybun Matte nicht nur die Qualität des Gehens ins Spiel, sondern ebenso auch einen motivierenden Spaßfaktor!

Auf einer kybun Matte zu gehen ist angenehm und löst körperliche Anspannungen. Ein kybun Training macht einfach Freude. Dies machen wir uns mit dem ganzheitlichen Bewegungstraining zu nutze. Vor allem für diejenigen Menschen, die keine Freude mehr am Gehen haben, weil sie Schmerzen quälen, ihre Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist oder kein Vertrauen in Ihre Gangsicherheit mehr haben.

Bessere Kontrolle über die Bewegungsabläufe erreichen

Das Gehen auf der kybun Matte präzisiert den Gang, weil es die Person instabil macht und somit plötzlich kleine Muskelnketten aktiviert werden, die das Gleichgewicht und die Koordination anregen. Der Körper strafft sich und überwacht sich selber. Dadurch erhalten die Trainierenden ein bessere Kontrolle über ihre Bewegungen. Dieses Gehen zwingt somit aus der Schonhaltung heraus und verbessert unbewusst schon nach einigen Minuten merklich die Bewegungsabläufe. Ein kybun Matte Training nimmt Einfluss auf den Blut- aber auch den Lymphkreislauf, weil die Venenpumpe vermehrt aktiviert wird. Es ist einfach mehr Bewegung in der Fuß-, Waden-, Gesäß-, Hüft- und Rückenmuskulatur. Das gehen auf der kybun Matte dehnt zusätzlich die Muskulatur und hat einen starken Trainingseffekt. Es ist bei bis zu 80 Prozent der Bewohner in Senioren- und Seniorenpflegeheimen einsetzbar.

Gestalten von Gemeinschaftserlebnissen

Aber nicht nur körperlich profitieren Senioren von dem kybun Training. Die psychischen und sozialen Auswirkungen sind dabei genauso wichtig. Dabei fühlen sich die Senioren selbstbewusster und glauben an ihre eigene Kompetenz. Zusätzlich eröffnet das kybun Training Möglichkeiten zu sozialen Kontakten – das Gestalten von Gemeinschaftserlebnissen.

 

 

Aktives Stehen auf dem kyBounder
© LT1, 2009