Gesundheit fängt bei den Füssen an

Lange und intensive Arbeitstage sind im Gesundheitsbereich nicht selten. Ärzte und Pfleger stehen den ganzen Tag und belasten ihre Körper enorm. Schwere Beine, Rückenschmerzen und Venenleiden gehören zu den häufigsten Beschwerden des Personals. Das muss nicht sein.

Der kyBoot ist für die Arbeit in Spitälern und Arztpraxen bestens geeignet. Die walk-on-air Sohle sorgt für optimale Dämpfung und entlastet den Körper spürbar. Der Schuh kann leicht gereinigt und desinfiziert werden. Seine rutschhemmende Sohle gibt sicheren Halt und schützt vor Arbeitsunfällen. Zudem garantiert das Fussklima-System eine optimale Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung.

«Der kyBoot ermöglicht ein aktives, gesundes Gehen auch auf harten Böden. Die weiche, instabile Sohle schont die Gelenke, trainiert die Muskulatur und verbessert die Balance»,  erläutert Prof. Dr. Christian Gäbler, Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Wien.

Auch Dr. med. Konrad Birrer, Oberarzt der FMH Chirurgie in Luzern ist von der Wirkungsweise des Gesundheitsschuhs überzeugt: «Der kyBoot stellt ein effektives Tool für das propriozeptive Training dar, kann die ganze Zeit getragen werden und ist sehr bequem. Ohne spezifische Therapie nur durch das Tragen des kyBoots konnte ich meine Achillessehnenüberlastung kurieren, indem durch die instabile Sohle die muskulären Sprunggelenksstabilisatoren gekräftigt und die überlastete Muskulatur entspannt wurde. Ich empfehle den kyBoot nach Verletzungen im Bereich der unteren Extremität, bei stehenden Berufen, bei Sportlern und im Alter als Sturzprävention.»


Das kybun Wartezimmer - Ärzte empfehlen den kyBounder

Neben Fehlernährung und Rauchen ist Bewegungsmangel eine der Hauptursachen für Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus und koronare Herzkerkrankungen. Ärzte empfehlen ihren Patienten den kyBounder, da sie sich auf dem weich-elastischen Federboden während ihrer Alltagsaktivitäten moderat bewegen können. Die Mediziner setzen den kyBounder als Therapie- bzw. Präventionsmassnahme u.a. bei Rückenschmerzen, Venenerkrankungen und Fussleiden ein.

Damit die Patienten den kyBounder ausprobieren können, haben viele Ärzte das kybun Wartezimmer gestaltet. Auf dem kyBounder kann jeder seine Wartezeit aktiv gestalten und sich über das kybun Bewegungskonzept informieren.

Das dynamische Stehen auf dem weich-elastischen kyBounder hat die folgenden Vorteile:

  • ermöglicht mehr Bewegung im Alltag
  • löst Verspannungen
  • trainiert den Fussmotor
  • hält die Gelenke ständig in Bewegung ohne sie dabei zu überlasten
  • dehnt verkürzte Muskeln
  • gleicht Schonhaltungen aus und richtet die Haltung auf

Liste der Ärzte

Dr. med. Althaus Christoph, Rathausstrasse 17, 8570 Weinfelden
Dr. med. Christian Bötschi, Alleestr. 31, 8590 Romanshorn
Dr. med. Marc Röst, Feldeggstrasse 16, 8590 Romanshorn
Dr. med. Beat Weidmann, Bahnhofstrasse 26, 9320 Arbon
Dr. med. Urs Jundt, St. Gallerstrasse 16, 9324 Arbon
Dres med. Th. & K. Gropp, Oberer Garten 1, 8598 Bottighofen
Naturheilpraxis Ingelore Gut, Henauerstrasse 10, 9244 Niederuzwil


Kundengeschichten

Dr. med. dent. Stephan Landolt, Schwyz, Schweiz

Dr. med. dent. Stephan Landolt, Schwyz, Schweiz

Das Design des Namsan Red passt zu meiner Praxis, wie wenn er extra für mich angefertigt worden wäre. Mein kyBoot trägt sich federleicht. Es fühlt sich an wie auf Flügeln.

Dr. med. Konrad Birrer, Oberarzt FMH Chirurgie, Luzern, Schweiz

Dr. med. Konrad Birrer, Oberarzt FMH Chirurgie, Luzern, Schweiz

Propriozeption (Wahrnehmung von Körperbewegung und - lage im Raum) und das propriozeptive Training sind sehr wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Der kyBoot stellt ein effektives Tool für dieses Training dar, kann die ganze Zeit getragen werden und ist sehr bequem. Somit befindet man sich ohne Anstrengung in einer Art Dauertraining. Den Effekt konnte ich zuletzt an mir selbst testen. Ohne spezifische Therapie nur durch das Tragen des kyBoot konnte ich meine Achillessehnenüberlastung kurieren, indem durch die instabile Sohle die muskulären Sprunggelenksstabilisatoren gekräftigt und die überlastete Muskulatur entspannt wurde. Ich empfehle den kyBoot nach Verletzungen im Bereich der unteren Extremität, bei stehenden Berufen, bei Sportlern und im Alter als Sturzprävention.

Jiří Šedivý, M.D., Leiter der Abteilung für Orthopädie, Krankenhaus Jihlava, Tschechische Republik

kybun Schuhe verbinden in idealer Weise drei wichtige Faktoren des gesunden und angenehmen Gehens in Schuhen - die Elastizität jedes Schrittes, Komfort - dank der perfekten Form und Geräumigkeit des Schuhs - und einfaches Training und Bewegung der unteren Extremitäten durch regelmäßiges Gehen, dank dem Prinzip des instabilen Fusses. Das Einnehmen der maximalen Muskeln der unteren Extremitäten sowie des Rumpfes führt automatisch zu deren Stärkung. Die Einbeziehung aller Muskeln beim regelmäßigen Gehen führt auch zu einer deutlichen Leistungssteigerung den "Muskelpump", der sich positiv auf das venöse und lymphatische System der unteren Extremitäten auswirkt. Das Gehen in diesen Schuhen lindert somit chronische Rücken- und Gelenkschmerzen, wirkt sich positiv auf überbeanspruchte Sehnen und Bänder aus und kann nicht zuletzt Spannung und Druck in den Waden reduzieren. Der Haupteinsatz von kybun Schuhen ist für mich das Gehen auf hartem Untergrund – Das Gehen zur Arbeit durch die Stadt, intensiver Stadt-Tourismus (Ausflüge, etc.). Aber auch in leichterem Gelände werden Sie davon profitieren. Zieh die kybun Schuhe an und deine Füsse werden dir dankbar sein. Darüber hinaus sind sie einfach bequem....