Kochen macht Spass – und jetzt auch das Stehen!

Nie mehr müde Beine
Ob im Service oder in der Küche: Gute Schuhe sind das A und O für Berufe in der Gastronomie. Das lange Stehen im falschen Schuh führt schnell einmal zu müden Beinen und schmerzenden Füssen. Der kyBoot sorgt für Abhilfe und bringt Wohlbefinden an den Arbeitsplatz.

Entlastet die Füsse
Dank der weich-elastischen Luftsohle erleichtert der kyBoot das Gehen und das lange Stehen. Den Schuh nimmt man dank seines geringen Gewichts kaum wahr und die walk-on-air Sohle sorgt für eine optimale Dämpfung und entlastet den Körper spürbar.

Der kyBoot entspricht den Anforderungen der Lebensmittelbranche
Die abrieb- und wasserfeste sowie extrem rutschhemmende Sohle schützt vor Arbeitsunfällen. Eine optimale Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung garantiert das Fussklima-System. Zudem benötigt der kyBoot kein mühsames Einlaufen, der Schuh passt vom ersten Moment an. Überzeugen Sie sich selbst vom bequemen und funktionalen kyBoot.

Kundengeschichten

Roger Christen aus der Schweiz

Roger Christen aus der Schweiz

Ich konnte vom ersten Tag an wieder normal gehen. 100% wieder normal gehen und dies ist das wichtigste bei mir. Ich muss mich mobil bewegen können und das ging vom ersten Tag an. Ich habe gelacht und bin total begeistert. Vom ersten Tag an ist es das volle Programm.

Roger Christen aus der Schweiz

Roger Christen aus der Schweiz

Absolut griffiger Schuh, da war ich auch erstaunt. War auch schon im Skigebiet mit den kybun Wanderschuhen. Es war einfach top. Auch hier drin, da ich auch viel an der selben Stelle stehe. Die Sohle ist absolut griffig.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Ich war zwei Monate in Deutschland arbeiten und habe einen Freund besucht in St. Gallen und meine Frau war einkaufen und hat die Schuhe gesehen. Und nach dem Essen hat sie gesagt: " Du musst sie probieren!" Ich habe sie probiert und bin den ganzen Tag durch St. Gallen gelaufen. Und das war super. Dann habe ich damit angefangen zu arbeiten. Ja, das kann man nicht beschreiben.